Weiterbildungsveranstaltung 2019

Die Weiterbildung 2019 war die 13. Veranstaltung ihrer Art und, zumindest was den Veranstaltungsort betrifft, erneut eine Premiere. Nachdem die Veranstaltung 2018 in Potsdam stattgefunden hatte, wurde aufgrund einiger Hinweise aus dem Mitgliederkreis ein etwas zentraler liegender Veranstaltungsort angestrebt, der den aus allen Teilen der Republik anreisenden Teilnehmern möglichst ausgeglichene Anreiseentfernungen bieten konnte. Nach Prüfung unterschiedlicher Örtlichkeiten wurde mit dem H4-Hotel in Kassel ein Veranstaltungsort gefunden. Das Tagungshotel liegt verkehrsgünstig am Fernbahnhof Kassel-Wilhelmshöhe und zeigte sich auch in allen anderen Rahmenbedingungen als sehr geeignet.

Die Weiterbildung 2019 wurde für den 19./20. Februar im üblichen, zweitägigen Format organisiert, mit einem gemeinsamen Abendessen der Teilnehmer am ersten Veranstaltungstag. Zwischenzeitlich waren mehr als 170 Anmeldungen eingegangen. An den Veranstaltungstagen konnten etwas mehr als 150 Teilnehmer begrüßt werden, davon ca. 30 Behördenvertreter und Gäste.

Nachdem Herr Thomas Wolf als Vorsitzender des Vorstands die Teilnehmer begrüßt und in das Programm eingeführt hatte, stellte Herr Martin Peck als geschäftsführendes Vorstandsmitglied die Gütegemeinschaft in ihrer aktuellen Struktur mit ihren Zielen, Aufgaben und Aktivitäten vor.
Der Themenspiegel 2019 war breit gefächert: Am ersten Tag wurden, beginnend mit einem Vortrag zur Baugeschichte des Autobahnbaus, über die Diskussion aktueller Probleme der Baulogistik und Erfahrungen aus Betriebsmodellen, aktuelle Erkenntnisse aus dem Themenbereich AKR und die wasserrechtlichen Rahmenbedingungen bei der Herstellung von Flugbetriebsflächen vorgestellt und zum Teil rege im Gremium diskutiert. Der zweite Vortragstag begann mit zwei Projektberichten zum Erdbau am Flughafen Istanbul und zu einer Baugeräte-Teststrecke der Firma Liebherr. Nach einem Vortrag zum neu erschienenen M VaB, Teil 3, „Containerflächen“ und einem Blick in die aktuellen Möglichkeiten der Deckeninstandsetzung mit Fertigteilsystemen endete die Veranstaltung mit einem Bericht zur Planung von Schutzeinrichtungen.

Die Veranstaltung wurde von Herrn Martin Peck moderiert, der die Teilnehmer am Ende mit der Bekanntgabe des Termins für die kommende Weiterbildungsveranstaltung 2020 verabschiedete: diese wird am 18./19. Februar 2020 wieder im H4-Hotel in Kassel stattfinden.

VORTRÄGE

Wenn Sie Interesse an den Vorträgen haben, nehmen Sie bitte per Mail Kontakt zu uns auf.

Das war das Programm unserer Weiterbildungsveranstaltung 2019:

1. Tag - 19. Februar 2019

Begrüßung und Einleitung
Thomas Wolf, Martin Peck
GVB e.V., Ostfildern

Reichsautobahnen in Mitteldeutschland
Dr. Bertram Kurze, Erfurt

Baulogistik im Wandel
Christoph Hofmeister, Bögl, Neumarkt

Erhaltung und Betrieb von Betonfahrbahnen aus Sicht des Betreibers
Philippe Rossignol,
Vinci Concessions Deutschland, Berlin

Feuchtigkeitsklassen für kommunale Verkehrsflächen
Dr.-Ing. Christoph Müller, VDZ, Düsseldorf

AKR-Tests auf dem Prüfstand
Ingmar Borchers, VDZ, Düsseldorf

Innovative Erhaltungsmaßnahmen bei größtmöglicher Verfügbarkeit
Dr.-Ing. Patrick Schäffel, Pagel, Essen

Flugbetriebsflächen zur Betankung und Enteisung von Luftfahrzeugen, bau- und wasserrechtliche Anforderungen
Dr.-Ing. Ullrich Kluge, DIBt, Berlin

2. Tag - 20. Februar 2019

Bodenverbesserungen am Flughafen Istanbul
Christian Hotz, Groß-Bieberau

Liebherr Teststrecke Kirchdorf
Raphael Mayr, STRABAG , München

M VaB, Teil 3, Containerflächen
Martin Langer, STRABAG, München

Deckeninstandsetzung mit Fertigteilen
Tim Alte-Teigeler, Oberpframmern

Planung und Ausschreibung von Schutzeinrichtungen
Ingo Stoffels, delta bloc, Neumarkt

Kontakt

Publikationen

Straßenbau heute - Band 1: Betondecken
Schriftenreihe der deutschen Zement- und Betonindustrie
€ 39,80

Details zum Produkt

Diese Internetseiten sind ein Service
der deutschen Zement- und Betonindustrie

Logo - guetegemeinschaft-beton.de